6.April 2019 • Tanz und Mantra im SEVA • 16-18 Uhr

Kundalini Yoga

Tanz und Mantra

Am 6. April 2019 ist Paramjyoti Carola Stieber wieder im SEVA. Wir freuen uns auf einen Nachmittag mit Tanz und Mantrasingen, auf Wege, um mit uns selbst und in Gemeinschaft Verbindung aufzunehmen. Es ist eine Einladung, Dich durch die Klänge und Bewegung selbst bewegen und berühren zu lassen, zu spüren, zu fühlen und still zu lauschen – Deinem inneren Klang.

Paramjyoti wird begleitet von Kirin Surya Kaur, die singt und Gitarre spielt und von Bachanbir Singh, der Djembé spielt.

Ich wünsche mir, dass alle, die kommen möchten, auch dieses Mal dabei sein können. Deshalb lade ich zu dieser Veranstaltung auf Spendenbasis ein. Mit den Spenden möchten wir die Reise- und Auftrittskosten sowie Unterkunft und Verpflegung für Paramjyoti, Kirin Surya und Bachanbir decken.

Meine Spendenempfehlung ist 10-20 Euro, wenn Du es Dir ermöglichen kannst.

Fühle Dich willkommen mit dem, was Du geben kannst, um einen Abend in Verbindung mit Dir und in Gemeinschaft zu erleben.

(Auftritt von Paramjyoti im Union Kino Berlin-Friedrichshagen, 13.01.2019)

Paramjyoti Carola Stieber ist ausgebildete Bühnentänzerin und Filmemacherin. Ihr Film „Im Spiegel Deines Angesichts“ (Original: „Moving into the Infinite“) wird dann am Sonntag, 7. April 2019 um 10:00 Uhr im Union Kino in Berlin-Friedrichshagen und am 7. April um 18:30 Uhr im Kino Neue Kammerspiele in Kleinmachnow gezeigt!

Ich werde mir den Film zum vierten Mal anschauen und ich freue mich auf alle, die Lust haben mitzukommen.

Paramjyoti wird auch vor Ort sein und in den Kinos tanzen!

 

 

Für mich ist dieser Film eine zweistündige Meditation auf das Leben, die Liebe, die Beziehung zwischen den Menschen jenseits aller religiöser, kultureller und politischer Unterschiede.

Der Film lenkt den Blick auf unsere geteilte Menschlichkeit, auf die Sehnsucht nach tiefer Verbindung mit uns selbst, anderen Menschen und dem, was größer ist als wir. Paramjyotis Film ist für mich ein ausdrucksstarkes, kraftvolles Pläydoyer und ein Tanz für Frieden. Gleichzeitig zeigt sie, dass der Weg zum inneren und äußeren Frieden nur über die Auseinandersetzung mit den eigenen Schattenseiten führen kann. Ein Film für alle, die neugierig und mutig sind, jenseits des Bekannten einzutauchen und der Stille zu lauschen.

Über den Film

Der Dokumentarfilm erzählt von einer modernen Tempeltänzerin, die dem geheimnisvollen und ungewöhnlichen inneren Ruf folgt, „für Gott zu tanzen“. Der Zuschauer wird auf ihre mystische Reise durch ferne Länder und Kulturen mitgenommen. Aus dem Leben gegriffene und gleichzeitig märchenhafte Bilder laden zur Innenschau ein.

Sie ermuntern, die eigene Lebensgeschichte zu reflektieren und dem Geheimnis, welches jeder Geschichte innewohnt, auf die Spur zu kommen.

Paramjyoti Carola Stieber tanzt im Kontext von Kunst, Friedensarbeit, Lebensgemeinschaft, Therapie und Spiritualität. Als zeitgenössische Devadasi ( Sanskrit: Dienerin Gottes ) erforscht sie die ursprüngliche Intention und das Wesen des Tempeltanzes.

Sie begegnet Menschen unterschiedlicher Herkunft und Berufung und entdeckt hinter dem scheinbar Andersartigen das religionsunabhängige und ureigene Bedürfnis und Streben des Menschen nach Frieden und Liebe.

Ihr Film ist ein Grenzgänger in Kategorie, Genre und Stilmitteln. Szenen dramatischer Intensität, einfühlsamer Interviews und poetischer Magie wechseln sich ab und ermöglichen das Eintauchen in ein Kaleidoskop ästhetischer und reicher Bilder.

Sie berühren den Zuschauer auf eine stille, sanfte und gleichzeitig beeindruckend kraftvolle Art und Weise.

Im Spiegel Deines Angesichts ist eine Liebeserklärung an das, was wirklich lebendig ist im Herzen jedes Menschen, jeder Kultur und Religion.

movingintotheinfinite.com/de

Die abgelaufene Crowdfunding Campagne bietet nach wie vor einen Einblick in das Projekt :
https://wemakeit.com/projects/moving-into-the-infinite

Facebook:
https://www.facebook.com/movingintotheinfinite

Artikel zum Film.
https://movingintotheinfinite.com/de/?Downloads/Artikel
https://www.sein.de/filmtipp-im-spiegel-deines-angesichts